19. Eschenbacher Märchentag (Sa, 17.2.)

Offenes Bildungsangebot für Frauen und Männer

„Märchen sind was für kalte Wintertage! Märchen sind was für Kinder!“ So denken viele – wir aber sehen das anders. Wir sagen: „Märchen sind was für alle Tage und besonders für die Nächte! Märchen sind etwas für Erwachsene! Und Märchen haben immer Saison!“

Bei unserem Märchentag können Sie erfahren, wie aktuell Märchen auch heute sein können, wenn man sie nur zu Wort kommen lässt. Sie bieten Lösungswege bei persönlichen Herausforderungen, sie stärken unser Selbstvertrauen und helfen uns, unsere persönliche und kulturelle Identität zu finden. Wir freuen uns auf Sie und das ME(Ä)HR im Märchen!

Zudem hat Eschenbach für Sie einen kleinen Rundweg durch und um das Dorf eingerichtet, der Sie während der Pausen oder nach dem Seminar mit urtümlichen Sagen unterhalten will.

Bitte mitbringen: Schreib- und Malblock, (Mal-)Stifte, Schere, Kleb, bequeme Kleidung, dicke Socken, evtl. eine Decke und einen Beitrag für unser Mittagsbuffet und / oder zum Kaffee.

Hinweis: Die Teilnahme wird als Fortbildung in pädagogischen Berufsfeldern anerkannt.

Veranstaltet von: Ev. Kirchengemeinde Eschenbach in Kooperation mit Kath. Kirchengemeinde Eschenbach und Kath. Erwachsenenbildung.

Samstag, 17. Februar 2018, 9:00–17:00 Uhr
Anmeldung unter 07161 4740 bzw. pfarramt.eschenbach@elkw.de
Eschenbach-Süd, Sudetenstraße 11
Ev. Theodor-Engel-Gemeindehaus
Referentinnen: Ilse Sonnenburg, Märchenpädagogin, Erwachsenenbildnerin, Dürnau
Johanna Sänger, Lehrerin, Systemische Therapeutin / Supervisorin, Eschenbach
€ 30,- (Kurs, Kopien, Teilnahmebestätigung, Getränke)

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.