Göppinger Senorienakademie 2017

„Immer wieder montags“ – Kultur mit allen Sinnen erleben
Eine Veranstaltungsreihe der Göppinger Bildungsträger und des Stadtseniorenrats Göppingen.

Das Kreisarchiv Göppingen – Gedächtnis des Landkreises

Seit 1993 hat das Kreisarchiv Göppingen seinen Sitz auf Schloss Filseck. Die dort verwahrten Dokumente geben tiefe Einblicke in die Geschichte des Landkreises und erzählen von persönlichen Schicksalen ebenso wie von gesellschaftlichen Entwicklungen oder großen Projekten. So finden sich in scheinbar unspektakulären Quellen beispielsweise wichtige Hinweise auf die Feldzüge Napoleons, den Bau der Eisenbahn durch das Filstal oder die einschneidenden Umbrüche der Nachkriegszeit.

Kreisarchivar Dr. Stefan Lang wird anhand von ausgewählten Unterlagen vorstellen, welche Informationen sich aus Archivgut gewinnen lassen, und auch auf die großen aktuellen Herausforderungen für Archive im digitalen Zeitalter eingehen.

Montag, 16. Oktober 2017, 14:30–16:00 Uhr
Anmeldung bis Mittwoch, 11. Oktober, unter 07161 96336-20, über unser Anmeldeformular oder info@keb-goeppingen.de
Uhingen, Filseck 1
Schloss Filseck, Schlosshof
Referent: Dr. Stefan Lang, Kreisarchivar
€ 4,-

Singen mit Freude
Stimmfit bis ins hohe Alter

Singen ist ein lebenslanger Lernprozess. Mit Fleiß, Geduld und guter Schulung lässt sich eine schöne Stimme ausbilden. Voraussetzung dafür sind regelmäßiges Üben und die Bereitschaft, sich auf Neues einzulassen.

Auch im fortgeschrittenen Alter ist es möglich, die eigene Stimme zu entwickeln. Wer seine Stimme über viele Jahre fit, klangvoll und leistungsfähig halten will, muss sie nach dem Motto „Use it or lose it“ trainieren. Katrin Küsswetter, Sopranistin und Gesangspädagogin an der Städtischen Jugendmusikschule Göppingen, gibt wertvolle Tipps zum Erhalt der Stimme und zum Singen mit Freude bis ins hohe Alter. Praktische Beispiele zum Mitmachen runden den Vortrag ab.

Montag, 18. September 2017, 14:30–15:30 Uhr
Anmeldung unter 07161 650-850 (Städtische Jugendmusikschule)
Göppingen, Kirchstraße 11
Bürgerhaus
Referentin: Katrin Küsswetter
€ nach Selbsteinschätzung

Tanzen ist gesund

Es ist einfach schön zu sehen, wie gerne auch alte Menschen tanzen und wie gut es ihnen tut. Der Körper bleibt fit, der Kopf ist angesprochen und auch die sozialen Kontakte kommen nicht zu kurz …
Der Göppinger Filmemacher Gerhard Stahl zeigt seinen Dokumentarfilm „Ich tanze mit dir in den Himmel hinein“ (Länge ca. 60 Min.). Danach stellt eine örtliche Tanzanleiterin ihre Tanzangebote vor und wird mit uns „ein Tänzchen wagen …“ (nur wer möchte!).

Montag, 25. September 2017, 14:30–16:00 Uhr
Nähere Informationen vormittags unter 07161 96367-12 (Ev. Erwachsenenbildung)
Göppingen
Stadtkirche am Schlossplatz
€ 4,-

Die Frauen der Staufer

Ihr Leben bleibt weitgehend im Dunkeln, nur wenig ist überliefert. Sie lebten auf jeden Fall kein selbstbestimmtes Leben, waren im Mittelalter vielmehr wertvolle „Heiratsware“. Margit Haas lässt Agnes von Waiblingen, Konstanze von Sizilien und Irene von Byzanz lebendig werden und wirft einen Blick auf die Lebensumstände der Frauen.

Montag, 9. Oktober 2017, 14:30–16:00 Uhr
Anmeldung bis Freitag, 6. Oktober 2017, unter 07161 650-800 (Volkshochschule) bzw. vhs@goeppingen.de
Göppingen, Kirchstraße 11
Bürgerhaus
Referentin: Margit Haas
€ nach Selbsteinschätzung

95 Thesen + 1. Claude Wall

Am 31. Oktober 1517 veröffentlichte Martin Luther seine berühmten 95 Thesen wider den Missbrauch des Ablasses. Der Tag symbolisiert bis heute den Beginn der Reformation.
Die Ausstellung Claude Walls ist ein intelligentes Spiel des Stuttgarter Malers mit kanonischen Werken der Kunstgeschichte und den damit verbundenen Thesen, was Kunst sei. Er kommt dabei auf 95 + 1 Thesen, die er malerisch vorträgt. In ihrer scheinbar umfassenden Zusammenstellung verweisen die mit Absolutheitsanspruch ausgestatteten Thesen auch auf den Topos des Unsagbaren in der Kunst.

Montag, 23. Oktober 2017, 14:30–16:00 Uhr
Nähere Informationen unter 07161 650-795 (Kunsthalle) bzw. kunstvermittlung@goeppingen.de
Göppingen, Marstallstraße 55
Kunsthalle
Referent: Werner Meyer, Direktor der Kunsthalle Göppingen
€ 4,-

Die Industrialisierung Göppingens und des Filstals

Mit dem Bau der Eisenbahn 1847 erhielt die Industrialisierung der Stadt Göppingen und weiterer Filstalgemeinden einen enormen Schub. Bald schossen viele Fabriken aus dem Boden – zunächst vor allem im Textilsektor und später auch in zahlreichen anderen Bereichen. Der Vortrag wird sich schwerpunktmäßig mit der Zeitspanne von der Mitte des 19. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts beschäftigen, und die Entwicklungen der Industrialisierung sowie ihre Auswirkungen auf Gesellschaft, Stadtarchitektur und Verkehrsinfrastruktur nachverfolgen.

Montag, 6. November 2017, 14:30–16:00 Uhr
Anmeldung unter 07161 96051-10 (Haus der Familie) bzw. www.hdf-gp.de
Göppingen, Mörikestraße 17
Haus der Familie
Referent: Dr. Stefan Lang, Kreisarchivar
€ 4,-

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.