Die Heilig-Kreuz-Kirche in Uhingen (So, 10.9.)

Tag des offenen Denkmals

Die Heilig-Kreuz-Kirche in Uhingen ist etwas ganz Besonderes: Erst im Jahr 1952 wurde sie eingeweiht – und schon seit 1986 steht sie unter Denkmalschutz. Die zwölfeckige Kirche, ein Zentralbau, ist so angelegt, dass sich die Gläubigen im Halbkreis um den Altar versammeln. In der Architektur und in der Ausstattung dieser Kirche werden die Umbrüche in der Katholischen Kirche infolge des Zweiten Vatikanischen Konzils bereits vorweggenommen. Der Kirche wollen wir uns am europaweiten „Tag des offenen Denkmals“ in zwei unterschiedlichen Führungen nähern:

14:00 Uhr: Historische Führung
Geschichte der Katholiken in Uhingen seit der Reformation, historische Orte, Baugeschichte und Architektur der Heilig-Kreuz-Kirche, Anekdoten, Zeitzeugen

15:15 Uhr Spirituelle Führung
Hierbei steht nicht die Geschichte des Bauwerks im Mittelpunkt, sondern der spirituelle, geistliche Hintergrund der verschiedenen Bauelemente. Denn jede Kirche hat ihre ganz eigene Botschaft.

Veranstaltet von: Kath. Kirchengemeinde Heilig Kreuz Uhingen in Kooperation mit Kath. Erwachsenenbildung.

Sonntag, 10. September 2017
Uhingen, Gerhart-Hauptmann-Straße 2
Heilig-Kreuz-Kirche
Referent: Diakon Dietmar Illner, Uhingen
€ nach Selbsteinschätzung

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.