20. Eschenbacher Märchentag (Sa, 9.3.)

Offenes Bildungsangebot für Frauen und Männer

Märchen sind zum Träumen da – aber auch zum Aufwachen. Es ist erstaunlich, wie präzise Märchen die Wirklichkeit widerspiegeln. „Werde, wer du bist!“ So lautet die geheime Überschrift, die über vielen Märchen steht. Sie zeigen Entwicklungswege hin zu mehr Unabhängigkeit, Zufriedenheit, Glück, Verantwortung und Selbstständigkeit.

Moderne Menschen wie wir haben oft den Kontakt zu den heilenden Kräften unserer Psyche verloren. Wer tiefer fragt, was im eigenen Leben wirklich fehlt, kann über Märchen den Geheimnissen des Lebens auf die Spur kommen – so am Eschenbacher Märchentag gemeinsam mit anderen Spurensucher/-innen und den Referentinnen.

Bitte mitbringen: Schreib-/Zeichenblock, (Mal-)Stifte, Schere, Klebstoff, bequeme Kleidung, dicke Socken, evt. eine Decke und einen Beitrag für unser Büfett zum Mittagessen oder die Kaffeepause.

Hinweis: Die Teilnahme wird als Fortbildung in pädagogischen Berufsfeldern anerkannt.

Veranstaltet von: Ev. Kirchengemeinde Eschenbach in Kooperation mit Kath. Kirchengemeinde Heiningen/Eschenbach.

Termin: Samstag, 9. März 2019, 9:00–17:00 Uhr
Ort: Eschenbach-Süd, Sudetenstraße 11, Ev. Theodor-Engel-Gemeindehaus
Anmeldung unter 07161 4740 bzw. pfarramt.eschenbach[a]elkw.de
Referentinnen: Ilse Sonnenburg, Märchenpädagogin, Erwachsenenbildnerin, Dürnau;
Johanna Sänger, Lehrerin, Systemische Therapeutin/Supervisorin, Eschenbach
€ 40,- (Kurs, Kopien, Teilnahmebestätigung, Getränke)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.