Zwischen Kerkermauern und Höhenflügen (So, 6.6.)

Exkursion nach Tübingen auf den Spuren Friedrich Hölderlins

Deutschlands größter Hymnendichter verbrachte in Tübingen mehr als die Hälfte seines Lebens. Erst studierte er zusammen mit Hegel und Schelling Theologie im Tübinger Stift, später war er als geistig Verwirrter einer der ersten Patienten in der Autenriethschen Klinik. Als unheilbar entlassen, nahm ihn der Schreinermeister Zimmer in sein Haus am Neckar auf, dem heute berühmten Hölderlinturm. Wir gehen auf Hölderlins Spuren durch Tübingen, lesen aus seinen Briefen und Gedichten und besuchen den Tübinger Stadtfriedhof. Je nach Corona-Bedingungen bekommen wir entweder eine exklusive Führung im Tübinger Stift oder besuchen das Museum im Hölderlinturm.

Veranstaltet von: Kath. Erwachsenenbildung in Kooperation mit Haus der Familie und Volkshochschule.

Termin: Sonntag, 6. Juni 2021
Treffpunkt: 12:45 Uhr (Tübingen, An der Neckarbrücke 1, Tourist & Ticket-Center) oder 12:25 Uhr am Hauptbahnhof Tübingen (Abholung vom Zug aus Göppingen; gemeinsame Anfahrt nach Absprache möglich.)    
Die Führung endet gegen 16:00 Uhr.
Anmeldung: bis Montag, 24. Mai 2021, unter 07161 9633620 bzw. über unser Anmeldeformular
Referent: Bernd Möbs, Stadtführer (Literatur, Geschichte & Kulinarisches)
Kosten: € 20,- inkl. Führung im Tübinger Stift

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.