Bogenschießen für Männer (Fr, 7.5.)

In der Reihe: Männer in Bewegung

Von der ursprünglichen Jagdwaffe ist das Bogenschießen heute nicht nur zu einem Sport, sondern auch zu einer meditativen Praxis geworden: Ein fester Standpunkt, das Ziel im Blick, Spannung, Halten, Loslassen, Nachhalten – der Prozess des Bogenschießens bietet viele Anknüpfungspunkte zu ganz persönlichen Lebensthemen.

Referent Christian Kindler erklärt zunächst kurz die Tradition des Bogenschießens und führt dann in vielen praktischen Übungsrunden in das intuitive Bogenschießen ein, das Treffen ohne Technik. Intuition meint dabei gut verwertete Erfahrung – daher stehen die Praxis und das Sammeln von Erfahrungen klar im Vordergrund. Die nötige Ruhe und Verlangsamung im Bogenschießen eröffnen Räume für Gespräche über das eigene Tun und den Transfer auf Lebensthemen wie Erfolg und Misserfolg, Ehrgeiz und Loslassen, Zielfokussierung und Freiheit.

Veranstaltet von: Kath. Erwachsenenbildung in Kooperation mit Ev. Erwachsenenbildung, Volkshochschule und dem Büro für Chancengleichheit der Stadt Göppingen.

Termin: Freitag, 7. Mai 2021, 15:30–19:00 Uhr
Ort: Göppingen, Bartenhöhe 43, Ev. Waldheim Oberholz
Anmeldung: bis Montag, 26. April, bzw. über unser Anmeldeformular
Referent: Christian Kindler, Religionspädagoge, Referent im Fachbereich Männer der Diözese Rottenburg-Stuttgart, zertif. Weiterbildung „Therapeutisches Bogenschießen“
Kosten: € 15,-

Bild: Kindler

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.