Aus der Vergangenheit lernen?! (Fr, 12.11.)

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Ist es überhaupt möglich, aus der Vergangenheit zu lernen? Und wenn ja, wie geht das? Der katholische Theologe Reinhold Boschki von der Universität Tübingen geht in seinem Vortrag dieser Frage nach und zeigt die Herausforderung von Auschwitz für die schulische, aber auch für die individuelle Bildung.

Veranstaltet von: Ev. Schuldekanin Annette Leube in Kooperation mit Ev. und Kath. Erwachsenenbildung.

Termin: Freitag, 12. November 2021, Beginn 19:30 Uhr
Ort: Göppingen, Schlossplatz, Ev. Stadtkirche
Anmeldung: schuldek.goeppingen[a]elkw.de
Referent: Prof. Reinhold Boschki, kath. Theologe, Universität Tübingen
Kosten: keine

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.