„Und der Regen rinnt“ – Ilse Weber (Fr, 7.5.)

Szenische Lesung mit Gesang
1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Ilse Weber, deutschsprachige Jüdin, wurde 1903 in Tschechien geboren. 1942 wurde sie mit ihrem Mann Willy und dem jüngeren Sohn Tommy nach Theresienstadt deportiert. Dort arbeitete sie unermüdlich als Kinderkrankenschwester. Nachts schrieb sie Gedichte und Lieder, um die Situation erträglicher zu machen. 1944 wurde sie mit ihrem Sohn Tommy in den Gaskammern von Auschwitz ermordet.  
Pia Schäfer-Mayer und Petra Christ nehmen Sie mit Bühnenbild, Lesungen, Spielszenen und Gesang mitten hinein in Ilse Webers Leben. Der aktuelle Bezug zu rechtsextremistischen Tendenzen heute steht greifbar im Raum.

Veranstaltet von: Ev. Erwachsenenbildung in Kooperation mit Kath. Erwachsenenbildung.

Termin: Freitag, 07. Mai 2021, 19:00–21:30 Uhr
Ort: Göppingen, Schlossplatz, Ev. Stadtkirche
Anmeldung: unter 07161 9636712 oder erwachsenenbildung[a]ev-kirche-goeppingen.de
Referentinnen: Petra Christ und Pia Schäfer-Mayer
Kosten: € 10,- (ermäßigt € 5,-)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.