Achtsamkeit, Meditation oder Yoga – hilft mir das?

Wie wir zuversichtlich durch die Krise kommen

Die Tage fließen nur so dahin, wir hangeln uns von Tag zu Tag und Woche zu Woche. Der „Corona-Blues“ macht sich immer häufiger bemerkbar, „Lagerkoller“ ist kein Fremdwort mehr. Zwischen Homeoffice, Homeschooling, Online-Meetings und Corona-News sind der Wocheneinkauf und die Lieblingsserie die einzigen Highlights. Wo haben wir da noch schöne Zeit für uns selbst? Um uns zu sammeln, neue Kraft zu schöpfen und wieder zuversichtlich in die nächste Woche zu blicken?

In diesem Online-Kurs lernen Sie verschiedene Methoden aus Achtsamkeit, Resilienzforschung, Yoga und Meditation kennen. Schnuppern Sie in diese Felder hinein und finden Sie heraus, was Ihnen ganz persönlich guttut. An vier Abenden versuchen wir uns gemeinsam an praktischen Übungen und erfahren in kleinen Inputs auch theoretisch, wie in unserem Körper Stress und Angst entstehen und wie sich das vermeiden lässt. Zwischen den Treffen können Sie in Ihrem Alltag das neu Gelernte ausprobieren und anschließend von Ihren Erfahrungen berichten.

Das Angebot eignet sich für alle, die ihre eigenen Ressourcen (neu) entdecken, praktische Methoden ausprobieren und ihre Widerstandsfähigkeit und Selbstfürsogekompetenz stärken möchten. Wer mag, kann auch zunächst nur bei einzelnen Terminen „schnuppern“.

Termin: Montag, 19./26. April und 10./17. Mai 2021, je 19:30–21:00 Uhr (Es ist auch möglich, nur an einzelnen Abenden teilzunehmen.)
Ort: Online per Zoom, den Link zur Webkonferenz erhalten Sie nach Anmeldung
Anmeldung: über unser Anmeldeformular
Referentin: Katharina Grohmann, M.A. Erwachsenenbildung/Gesundheitsförderung, ist Expertin für Selbstfürsorge und Yoga bei Angsterkrankungen. Seit mehreren Jahren begleitet sie Erwachsene und Jugendliche auf dem Weg in ein stressfreieres Leben.
Kosten: € 12,- (€ 3,- pro Termin)

Bild: Simone Zieger

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.