4. Fachtag Flüchtlingsarbeit (Fr, 6.11.)

Für ehrenamtlich Engagierte und Hauptamtliche in der Flüchtlingsarbeit

Obwohl unsere Gesellschaft so divers ist wie nie zuvor, leben wir mental oft genug noch im vorigen Jahrhundert. Wir haben sehr klare Vorstellungen davon, wer und was normal ist, und welche Personen die Ausnahme darstellen. Heute ist aber Vielheit die Normalität – die Frage ist, ob unsere Institutionen, Organisationen und Einrichtungen darauf eingestellt sind.
Der Blick sollte sich nicht mehr ständig auf die diejenigen richten, um deren „Integration“ es geht, sondern auf den Betrieb als Ganzes – notwendig ist ein langfristiger Vielheitsplan, um angesichts der Verschiedenheit „fit“ für Diversität zu werden und dabei die Fähigkeit zur Zusammenarbeit stärken zu können. Das bedeutet nicht nur ein neues Kennen-Lernen innerhalb der Gesellschaft und ihrer Einrichtungen, sondern auch ein bewusstes Ver-Lernen von liebgewonnenen Annahmen darüber, wie es „schon immer“ war.

Der Fachtag soll Ihnen als ehrenamtlichen Begleiter*innen und Hauptamtliche, durch einen fachlichen Input und Workshops, Anregungen geben und lebendigen Austausch ermöglichen.

Veranstaltet von Caritas, Diakonie, Evangelische Erwachsenenbildung und Katholische Erwachsenenbildung Göppingen

Termin: Freitag, 6. November 2020, 15 – 19:30 Uhr
Ort: Göppingen, Schlossplatz, Ev. Stadtkirche
Anmeldung und weitere Informationen: Petra Krieg, Fachstelle Ehrenamt und soziales Engagement Caritas, krieg[at]caritas-fils-neckar-alb.de, 07161 65858 21
Referent: Dr. Mark Terkessidis, Journalist, freier Autor, Migrationsforscher aus Berlin
Kosten: keine

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.