Christliche Mission heute (Mi, 28.11.)

In der Reihe: Ökumenische Gespräche über den Glauben

Christliche Mission hat nicht nur die Weltgeschichte geprägt, sondern ist auch heute weltweit ein wichtiger Faktor – und das oftmals in einem viel größeren Ausmaß, als man gemeinhin denkt. An diesem Abend wollen wir den Blick darauf lenken, was christliche Mission in den Entwicklungsländern heute leistet – und welche Schwierigkeiten und offenen Fragen das mit sich bringt. Einen Schwerpunkt bildet dabei die Mission in Afrika, die auch von den evangelischen und katholischen Kirchengemeinden in Jebenhausen unterstützt wird. Umgekehrt nehmen wir gerade in Deutschland wahr, dass das Verhältnis von ‚Missionaren‘ und ‚Missionierten‘ längst nicht mehr so eindeutig ist. Ist Deutschland in seiner zunehmenden Säkularisierung nicht selbst schon längst Missionsland? Was können wir von Christinnen und Christen in Afrika lernen? Und was bedeuten gerade für die katholische Kirche die vielen ausländischen Priester, die in deutschen Gemeinden ihren Dienst tun? Wir kommen ins Gespräch mit Pfarrer i.R. Dr. Bernhard Dinkelaker (Filderstadt), der viele Jahre als Generalsekretär für die Evangelische Mission in Solidarität (EMS) tätig war, und der selbst in Ghana, Kamerun und Indien gelebt und gearbeitet hat.

Veranstaltet von: Ökumenischer Arbeitskreis Jebenhausen in Kooperation mit Kath. und Ev. Erwachsenenbildung.

Termin: Mittwoch, 28. November 2018, 19:30–22:00 Uhr
Ort: Jebenhausen, Herdweg 26, Pfarrsaal der Bruder Klaus-Kirche
Referent: Dr. Bernhard Dinkelaker, Pfarrer i.R., Filderstadt
€ Spende erbeten

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.