Der Wind weht wo er will (Fr, 15.11.)

Charismatische Freikirchen und Megakirchen – Chancen und Grenzen
In der Reihe: Ökumenische Gespräche über den Glauben

Im letzten Jahrhundert haben sich die Mitglieder der charismatischen Bewegungen im freikirchlichen Raum und der Megakirchen vertausendfacht: von ca. 1 Mio. auf ca. 1 Mrd. weltweit. In Deutschland ist davon noch relativ wenig zu spüren. Die beiden großen Konfessionen dominieren die christliche Landschaft. Wie lange noch? Welche Entwicklungen sind erkennbar, und wie sind sie zu bewerten? Welche Chancen und Grenzen gibt es?
Diese Veranstaltung dient als Informations- und Diskussionsforum. Sowohl der weltweite Trend, als auch die Entwicklungen im deutschsprachigen Raum – innerhalb und außerhalb der Großkirchen – werden durch zwei Impulsreferate unter religionswissenschaftlicher und theologischer Perspektive in den Blick genommen. Es wird hinreichend Raum für Nachfragen und eine offene Diskussion geben.

Veranstaltet von: Kath. und Evang. Erwachsenenbildung Göppingen und Geislingen in Kooperation mit Volkshochschule Geislingen.

Termin: Freitag, 15. November 2019, Beginn 19:00 Uhr
Ort: Süßen, Lange Straße 24, Kath. Gemeindehaus
Referent/-in: Dr. Esther Berg-Chan, Religionswissenschaftlerin und Referentin der Kath. Erwachsenenbildung Diözese Rottenburg-Stuttgart; Dr. Hansjörg Hemminger, ehem. Weltanschauungsbeauftragter der Evang. Landeskirche Württemberg und Kenner der freikirchlichen und innerkirchlichen charismatischen Landschaft in Süddeutschland
€ 3,-

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.