Elly Heuss-Knapp (Mo, 28.9.)

Sozialreformerin, Publizistin, Werbefachfrau und First Lady der BRD

Bundespräsident Theodor Heuss nannte sie die „Gärtnerin meines Lebens“ und profitierte stark von ihrer Begeisterungsfähigkeit und Tatkraft. Elly Heuss-Knapp (1881–1952) lebte nach der Devise: „Haushalt und Kinderbetreuung so viel wie nötig – Erwerbstätigkeit und soziales Engagement so intensiv wie möglich“. 1910 veröffentlichte sie ihr erstes Buch „Bürgerkunde und Volkswirtschaftslehre für Frauen“, im 1. Weltkrieg stellte sie ein Heimarbeitsprojekt auf die Beine, um die Not von Frauen und Kindern zu lindern. 1918 warb sie in Berlin für die aktive Mitwirkung von Frauen an der ersten deutschen Republik. „Demokratie als Lebensform“ ist das Motto des Ehepaars Heuss, geprägt von Liberalismus und lutherischen Glaubensüberzeugungen. Nach 1933 war Elly Heuss-Knapp in der Werbebranche tätig, von 1946 bis 1949 als Mitglied im Landtag von Württemberg-Baden.

Veranstaltet von: Haus der Familie im Rahmen der Göppinger Seniorenakademie.

Termin: Montag, 28. September 2020, 14:30–16:00 Uhr
Ort: Göppingen, Mörikestr. 17, Haus der Familie
Anmeldung: unter 07161 96051-10 bzw. www.hdf-gp.de
Referent: Gerd-Ulrich Wanzeck, Pfarrer i.R., Bad Boll
Kosten: € 5,-

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.