Generation ohne Kindheit (Do, 26.4.)

Erzählcafé zu Erlebnissen der Kriegs- und Nachkriegszeit

In lockerer Gesprächsrunde bei Kaffee und Gebäck tauschen wir uns aus über Erlebnisse der Flucht und der Nachkriegszeit. Bringen Sie Ihre Geschichte mit! Es sind alle herzlich eingeladen, die von ihren Erlebnissen berichten wollen oder sich für die Erfahrungen anderer interessieren.

Donnerstag, 26. April 2018, Beginn 14:30 Uhr
Geislingen, Gutenbergstraße 9, Haus der Familie, Raum 2
Referenten: Jürgen und Brundhilde Peylo
€ 4,- (inkl. Kaffee und Gebäck)

Der Zweite Weltkrieg und seine Folgen

Die Bildungsträger in Geislingen widmen sich im Frühjahr 2018 den Spuren des Zweiten Weltkriegs in unserer Region – bei Überlebenden, Kriegskindern und Kriegsenkeln. Das Erbe der Kriegstraumatisierten und Geflüchteten bewegt auch die Nachkommen, die in friedlichen Zeiten aufgewachsen sind. Verschiedene Veranstaltungen laden dazu ein, sich mit den Erinnerungen und Kriegsfolgen auseinander zu setzen, den gesellschaftlichen Umbruch und oftmals auch die eigene Biographie besser zu verstehen.

Alle Veranstaltungen in Kooperation von: Kath. und Ev. Erwachsenenbildung, Volkshochschule, Haus der Familie, Mehrgenerationenhaus und Stadtbücherei Geislingen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.