Geschichten von Gott (Mi, 2.5.)

Mit Kindern Geschichten aus dem Alten Testament entdecken
Anhand der Ganzheitlich-sinnorientierten Pädagogik (GSP) nach Franz Kett
Entspricht Orientierungsplan – Baustein 4.6

Positive innere Bilder können Kindern Halt, Sicherheit und Schutz für ihre Entwicklung bieten. Darüber sind sich Resilienzforscher und Neurobiologen einig. Solche schützenden inneren Bilder können Kinder auch in Bezug auf Gott entwickeln. Dabei sind gerade biblische Geschichten geeignet, Kindern ein inneres Bild von Gott zu vermitteln, das für Geborgenheit, Trost und Schutz, Vertrauen und Hoffnung steht. Auch im Alten Testament finden sich zahlreiche Geschichten, die geeignet sind, Kindern einen Zugang zu diesem Gottesbild zu eröffnen.

Die „Ganzheitlich-sinnorientierte Pädagogik“ (GSP) nach Franz Kett versteht es in besonderer Weise, die ausgewählten biblischen Geschichten in die Erfahrungs- und Lebenswelt der Kinder zu übersetzen und in kindgemäßer Weise zu vermitteln. Der Fortbildungstag möchte Anregungen geben, sich mit Gottesbildern des Alten Testaments auseinanderzusetzen und einen Zugang für sich selbst und die Kinder zu finden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erleben die Gestaltung dieser biblischen Geschichten mit und können sie in ihre Arbeit mit den Kindern übertragen.

Hinweis: Angebot im Rahmen des Bildungszeitgesetzes Baden-Württemberg.

Veranstaltet von: Kath. Erwachsenenbildung.

Mittwoch, 2. Mai 2018, 9:00–17:00 Uhr
Anmeldung bis Mittwoch, 18. April 2018, unter 07161 96336-20 bzw. info@keb-goeppingen.de oder über unser Anmeldeformular
Faurndau, Dammstraße 10, Kath. Gemeindehaus
Referentin: Susanne Kopp, Diplom-Sozialpädagogin (FH), Kursleiterin IGsP-RPP, Mitarbeiterin von Franz Kett
€ 49,- (Kurs, Kaffee)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.