Kunstgeschichte on Tour

Kirchen des Landkreises im Wandel der Zeit

An vier Samstagen unternehmen wir Streifzüge durch die Architekturgeschichte. Von der Romanik bis zur Nachkriegsmoderne erkunden wir beispielhafte Kirchenbauten im Landkreis Göppingen. Dabei werden die Eigenheiten der einzelnen Epochen erläutert. Und Sie haben die Möglichkeit, echte Architekturschätze direkt vor Ihrer Haustür zu entdecken.

Veranstaltet von: Kath. Erwachsenenbildung in Kooperation mit Volkshochschule und Ev. Erwachsenenbildung.

Romanik, Gotik und Renaissance (Samstag, 14. April)
Den Auftakt bilden die Stiftskirche Faurndau sowie die Oberhofenkirche und die Stadtkirche in Göppingen. An diesem Termin gibt es außerdem eine Einführung in den Kirchenbau allgemein.
Treffpunkt: Stiftskirche Göppingen-Faurndau, Stiftstraße 16

Barock und Klassizismus (Samstag, 28. April)
Im Zentrum stehen die barocken Kirchen Hl. Kreuz und Ave Maria in Deggingen. Außerdem besichtigen wir mit St. Cyriakus in Wiesensteig ein seltenes Beispiel des Klassizismus im Landkreis.
Treffpunkt: Hl. Kreuz-Kirche in Deggingen, Kirchplatz 3

Historismus, Jugendstil und Expressionismus (Samstag, 12. Mai)
Diese Exkursion widmet sich der Zeit von 1850 bis 1930. Im Historismus spielt die Hinwendung zur Vergangenheit eine besondere Rolle. In St. Anna Eislingen nehmen die Architekten mittelalterliche Baustile wieder auf. Um die Jahrhundertwende entsteht ein Stilpluralismus, den wir mit der vom Jugendstil geprägten Christuskirche in Eislingen und der expressionistischen Neuen Marienkirche in Süßen in den Blick nehmen.
Treffpunkt: St. Anna-Kapelle Eislingen, Salacher Str. 39

Die Nachkriegsmoderne (Samstag, 9. Juni)
Im Nachkriegsdeutschland entstehen so viele Kirchenneubauten wie nie zuvor. Nach den Erfahrungen von Krieg, Zerstörung und Vertreibung suchen Menschen neue Wege, um ihren Glauben in Kirchenbauten auszudrücken. Beispiele hierfür sind die Liebfrauenkirche in Eislingen, die Heilig-Kreuz-Kirche in Uhingen sowie die Ausgestaltung der Pfarrkirche von Rechberghausen, die bis heute kontrovers diskutiert wird.
Treffpunkt: Liebfrauenkirche Eislingen, Poststr. 73

Hinweis: Gegebenenfalls können Fahrgemeinschaften gebildet werden. Wenn Sie daran Interesse haben, sagen Sie uns bitte bei der Anmeldung Bescheid.

Jeweils samstags, 14:30–17:30 Uhr
14. / 28. April / 12. Mai / 9. Juni 2018
Anmeldung bis 10 Tage vor der jeweiligen Exkursion unter 07161 96336-20 bzw. info@keb-goeppingen.de oder über unser Anmeldeformular
Referent: Markus Zimpel, Kunsthistoriker, keb-Vorstand, Eislingen
€ 12,- pro Termin (alle vier Termine für € 40,-)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.