Kurswechsel in der Kommunikation: Die Kunst des achtsamen Zuhörens (Fr, 31.1.)

Im Rahmen von: Kompetent im Ehrenamt und Beruf

Vielleicht kennen Sie das auch: Wirkliches Zuhören ist gar nicht so einfach – und das sowohl im beruflichen, als auch im privaten Kontext. Vielleicht ganz besonders bei emotional bedeutsamen Themen. Gleichzeitig ist Zuhören die Grundlage gelingender Kommunikation, weil dadurch häufig erst wechselseitiges Verstehen ermöglicht wird. Auf Basis dieses gegenseitigen Verstehens können dann Lösungen gefunden werden, die für alle Beteiligten stimmig und passend sind.
Dieser Seminartag bietet Ihnen die Möglichkeit, in die Kunst des Zuhörens einzutauchen. Die Bedeutung des achtsamen Zuhörens für die Beziehung zu sich selbst und anderen und für das Finden von Lösungen wird an diesem Tag erlebbar.
Nach kurzen Impulsen und Demonstrationen auf Basis des Aktiven Zuhörens nach Dr. Carl Rogers, der Gewaltfreien Kommunikation nach Dr. M. Rosenberg und Focusing nach Dr. E. Gendlin, teilt sich die Gruppe immer wieder in übende Kleingruppen. Dadurch wird die Theorie lebendig und erfahrbar.

Hinweis: Angebot im Rahmen des Bildungszeitgesetzes Baden-Württemberg.

Veranstaltet von: Evang. Erwachsenenbildung in Kooperation mit der Bürgerstiftung Göppingen.

Termin: Freitag, 31. Januar 2020, 9:00-16:00 Uhr
Ort: Göppingen, Ziegelstr. 1, Evang. Oberhofengemeindehaus
Anmeldung: Informationen und Anmeldung bis Mittwoch, 22. Januar 2020, unter 07161 96367-12 (vormittags).
Referentin: Karin Geiger, Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, Göppingen
Kosten: € 49,-

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.