"Auf de schwäbsche Eisebahne"
Die Geschichte des Göppinger Bahnhofs

Termin
Mo. 17.10.2022
14:30 Uhr - 16:00 Uhr
Kosten
8,00 €
Anmeldeschluss
10.10.2022
Im Jahr 1847 wurde der Göppinger Bahnhof eröffnet – damit hat sich für Göppingen vieles verändert. Neue markante Gebäude wurden errichtet: Gebäude, die teils heute wieder verschwunden sind, wie die Bahnhofsgaststätte oder das Café Schwarz. Die ab den 30er Jahren eingeleiteten Neubauten der Sparkasse und Kreisverwaltung kamen und gingen …
Göppingen war einst ein großer Wirtschaftsbahnhof, in den 50er und 60er Jahren reisten jeden Tag Ströme von Arbeitern nach Göppingen an. Von hier begannen aber auch die Zugfahrten in den Tod: jüdische Bewohner wurden in drei großen Zügen unter unmenschlichen Bedingungen nach Riga, Izbica und Theresienstadt gefahren.

Erleben Sie spannende Geschichte und Geschichten des Göppinger Bahnhofs!

Kursort


Bahnhof
73033 Göppingen

Veranstalter

Kath. Erwachsenenbildung in Kooperation mit Ev. Erwachsenenbildung, vhs und Haus der Familie. Im Rahmen der Göppinger Seniorenakademie 2022.