Bedrohung durch Künstliche Intelligenz?
Wie uns KI als Menschen herausfordert

Der Kurs ist abgeschlossen

Termin
Mi. 17.04.2024
17:00 Uhr - 18:30 Uhr
Kosten
10,00 € (ermäßigt 5,00 €)
Anmeldeschluss
10.04.2024

Alle reden von ChatGPT, aber Künstliche Intelligenz (KI) begegnet uns nicht nur dort. Rasant erobert sie immer mehr Lebensbereiche, sie steckt in unseren Handys und in unseren Autos, täglich erleichtert sie unser Leben. Wie andere Formen der Technik ist auch KI zweischneidig, birgt Chancen und Risiken. Bei Künstlicher Intelligenz bekommt diese Zweischneidigkeit eine neue Qualität, denn die Grenzen zwischen natürlicher und künstlicher Intelligenz, zwischen Mensch und Maschine werden fließend.

Welche konkreten Anwendungsformen von KI betreffen unser Alltagsleben? Was kann die Philosophie zum Umgang mit KI beitragen, welche Maßnahmen sollte die Politik planen und was sollten wir persönlich beachten?

Der Referent Dr. Oliver Schütz ist katholischer Theologe. Er beschäftigt sich mit den ethischen Herausforderungen, vor die Künstliche Intelligenz uns als Einzelne und als Gesellschaft stellt. Dabei wägt er die positiven Effekte gegen die Gefährdungen ab, die die neuen Technologien mit sich bringen. Und er zeigt den Regulierungsbedarf auf, der sich für die Politik ergibt. Außerdem wirft er einen Blick in die Zukunft der KI und stellt die Frage, ob diese einst den Menschen und gar Gott ersetzen wird.

© Image by Alan Warburton / © BBC / Better Images of AI / Quantified Human /CC-BY 4.0

Kursort

Dekanatshaus 2. OG
Ziegelstraße 14
73033 Göppingen

Referent:in

Oliver Schütz

Portrait von Oliver Schütz
© Bild ist zur Verwendung im Internet freigegeben

Zur Zeit keine Kurse vorhanden.


Veranstalter

Kath. Erwachsenenbildung Göppingen in Kooperation mit Volkshochschule und Haus der Familie Göppingen