Der schwäbische Leonardo da Vinci
Reise auf den Spuren Heinrich Schickhardts

Termin
Sa, 29.6.2024 - So, 30.6.2024
Kosten
330,00 € (für Programm, Fahrt, Übernachtung und Frühstück)
Anmeldeschluss
03.05.2024

Renaissance-Architekt, Wasserbautechniker und Brückenbaumeister, Städteplaner und Gartenarchitekt – Heinrich Schickhardt (1585-1635) war sozusagen ein Allround-Genie. In Herzog Friedrich I. fand er zudem seinen Mäzen, der ihm erlaubte, sein technisches Spezialwissen in die Tat umzusetzen. Geboren in Württemberg, zuhause in Europa – in vielen Städten rund um hat der "schwäbische Leonardo da Vinci" seine Spuren hinterlassen.


Nach zwei Tagesexkursionen im Göppinger und Stuttgarter Raum, begeben wir uns ein weiteres Mal auf Spurensuche. Nun nehmen wir uns zwei Tage Zeit und folgen der "Europäischen Kulturstraße Heinrich Schickhardt".

Abfahrt mit dem Reisebus ist am Samstag um 9:00 Uhr in Göppingen an der EWS-Arena.

  • Nach einem Blick auf die Ulrichsbrücke in Köngen besuchen wir das Kloster Denkendorf.
  • Eine weitere Station ist Herrenberg, die Geburtsstadt Schickhardts, die Sie bei einem kleinen Rundgang kennen lernen.
  • Im Anschluss besuchen wir Freudenstadt: Die Stadtanlage stellt einen Höhepunkt im Lebenswerk des Baumeisters dar.
  • Mit einem Spaziergang durch die Fachwerkstadt Schiltach setzen wir unsere Fahrt fort.
  • Wir übernachten in Montbéliard, das wir am Sonntag bei einem Morgenspaziergang kennen lernen werden.
  • Zum Ausklang der Reise genießen Sie die beiden malerischen elsässischen Städtchen Riquewihr und Hunawihr.

Geplante Rückkehr in Göppingen: Sonntagabend gegen 19:00 Uhr


Bitte melden Sie sich bei Interesse so früh wie möglich an, da die Reise erst ab einer Mindestzahl stattfinden kann zudem sind die Plätze begrenzt (max. 25 Personen).
Sie erhalten nach Anmeldeschluss eine verbindliche Anmeldebestätigung mit Zahlungsaufforderung (direkt an den Reiseveranstalter Kappus-Reisen).

Kursort


Lorcher Straße
73033 Göppingen

Veranstalter

Reiseveranstalter ist die "KAPPUS - Reisen GmbH & Co. KG". Konzeption und Durchführung des Programms: Anette Ochsenwadel in Kooperation mit der Kath. Erwachsenenbildung Göppingen