Poesie auf Gräbern
Der Stuttgarter Hoppenlau-Friedhof

Termin
Sa. 13.07.2024
09:30 Uhr - 12:00 Uhr
Kosten
21,00 €
Anmeldeschluss
08.07.2024

Ein Rundgang auf dem ältesten Friedhof in der Stuttgarter Innenstadt

Man glaubt es kaum: Umdrängt von Hotelkomplex, Kongresshalle und Studentenhochhaus liegt eine bezaubernde Oase in Stuttgart: Der Hoppenlau-Friedhof. Ursprünglich wurde er vor den Toren der Stadt angelegt und ist nun der älteste erhaltene Friedhof Stuttgarts und einer der schönsten dazu. Durch die Grabmäler von Dichtern wie Schubart, Gustav Schwab und Wilhelm Hauff wurde er berühmt, aber auch damals bekannte Frauen wie die Salonnière Emilie Reinbeck und die Komponistin Emilie Zumsteeg sind dort beerdigt.
Überall finden sich kunstvoll gestaltete Gräber mit antiker Formensprache: Obelisken, Pyramiden, Urnen … und das auf einem christlichen Friedhof! Und es finden sich viele Grabsprüche und Epigramme, „Poesie auf Gräbern“, die den Tod als sanften Schlummer verklären.


Treffpunkt: Stuttgart, Tourist-Info, Königstraße 1A (direkt beim Hauptbahnhof).
Gemeinsame Anreise mit der Bahn ab Göppingen möglich, bitte Interesse daran bei der Anmeldung angeben.

Kursort


Königstraße 1A
70173 Stuttgart

Veranstalter

Kath. Erwachsenenbildung Göppingen in Kooperation mit Kath. Erwachsenenbildung Tübingen, Ev. Erwachsenenbildung Göppingen und Volkshochschule Göppingen