Die Kreuzigung. Geschichte, Theologie, Ikonografie
In der Reihe "Kunst und Religion"

Termin
Do. 13.04.2023
19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Kosten
8,00 €

Gehören die Geburt und die Passion Christi seit Jahrhunderten zu den Kernbotschaften des Christentums, so spielen die beiden Themen bei den frühen Christen eine noch untergeordnete Rolle. So dauert es bis in die Mitte des 5. Jahrhunderts, ehe die Kreuzigung Thema der christlichen Kunst wird. Betonen die frühen Darstellungen noch den Sieg eines „Christus triumphans“ über den Tod, so schildern seit dem späten Mittelalter die Künstler in teils drastischer Weise die Leiden eines „Christus patiens“.

Der Online-Vortrag hinterfragt die biblischen Texte hinsichtlich ihrer historischen Authentizität und zeichnet die Entwicklungslinien der Kreuzigungsdarstellungen bis in die Gegenwartskunst nach.

Kursort

online

Veranstalter

Volkshochschule Göppingen und Schurwald in Kooperation mit Volkshochschule Schwäbisch Gmünd, Kath. und Ev. Erwachsenenbildung. In der Reihe "Kunst und Religion".