Spielfigürchen als Symbol für Beziehungen

Einführung in die Arbeit mit traumatisierten Menschen

Termin
Mi. 21.09.2022
18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Kosten
19,00 € (kostenlos für Ehrenamtliche, bitte Tätigkeit angeben)
Anmeldeschluss
19.09.2022
Die aktuelle Situation in der Welt mit Krieg, Flucht und Vertreibung, aber auch der aktuellen Pandemie und deren Folgen, stellt uns als Mensch und auch als Gesellschaft vor große Herausforderungen. Wir haben im Beruf, Ehrenamt oder privaten Umfeld mit Personen zu tun, die durch die Erlebnisse psychische Traumata entwickelten. Bei manchen von uns tauchen eigene, lange verborgene Erinnerungen, die mit Ängsten verbunden sind, plötzlich wieder auf. Andere zeigen ein starkes Bedürfnis, der eigenen Hilflosigkeit mit großer Hilfsbereitschaft und Unterstützung zu begegnen.
In diesem Vortrag soll ein Überblick über die Entstehung von psychischen Traumata, sowie deren Folgen und den Umgang mit ihnen gegeben werden. Was können wir akut, kurz-, mittel- und langfristig tun, bzw. sollten wir nicht tun, um den Herausforderungen im Umgang mit traumatisierten Menschen im Rahmen des Ehrenamtes oder der beruflichen Tätigkeit gerecht zu werden?

Kursort

online

Veranstalter

Kath. Erwachsenenbildung Göppingen in Kooperation mit Ev. Erwachsenenbildung, Caritas und Diakonie