Trauerpfützen (Mi, 20.02.)

Wie Kinder ihre Trauer zeigen

Kinder erleben den Verlust eines nahestehenden Menschen anders als Erwachsene. Eltern sind häufig verunsichert, wie sie mit der Trauer ihrer Kinder umgehen können, oft fragen sie sich: „ist es normal, wie mein Kind trauert?“ oder „trauert es überhaupt?“
Trauer bei Kindern ist abhängig von deren Entwicklungsstand, denn je nach Alter verändern sich die Vorstellungen von Sterben und Tod.

An diesem Abend wollen wir mit Ihnen über das Todesverständnis und die Trauerreaktionen in den unterschiedlichen Altersgruppen sprechen, sowie Ihnen Möglichkeiten der Unterstützung im Umgang mit der Trauer bei Kindern aufzeigen. Anschließend möchten wir Ihnen gerne ausreichend Raum für Ihre Fragen geben.

Veranstaltet von: Kath. Erwachsenenbildung in Kooperation mit Forum Familie Süßen

Mittwoch, 20. Februar 2019, Beginn 20:00 Uhr
Süßen, Lange Straße 33, Kath. Gemeindehaus
Referentinnen: Christine Lamparter und Karen Straubmüller, Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst der Malteser e. V. im Landkreis Göppingen
€ nach Selbsteinschätzung

Bild: pixabay


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.