10 Jahre Göppinger Seniorenakademie – Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen zum herunterladen gibt es hier.

Singen mit Freude
Die Stimme zum Blühen bringen

Zu alt zum Singen? Es ist nie zu spät, die eigene Stimme zu entdecken und zum Blühen zu bringen. Stefanie Schwarz, Gesangspädagogin an der Städtischen Jugendmusikschule Göppingen, gibt wertvolle Tipps zum Erhalt der Stimme und zum Singen mit Freude. Im Mittelpunkt des Vortrags stehen praktische Übungen zum Mitmachen.

Termin: Montag, 16. September 2019, 14:30-15:30 Uhr
Ort: Göppingen, Friedrich-Ebert-Str. 2, Städt. Jugendmusikschule, Zimmertheater
Anmeldung erbeten bei der Jugendmusikschule unter 07161 650 98-11 oder -12
Referentin: Stefanie Schwarz, Gesangspädagogin
€ nach Selbsteinschätzung

Demokratie in Gefahr!?!
Parallelen zwischen der Weimarer Republik und der Bundesrepublik
Ältere Menschen können noch von jenen Zeiten berichten, in denen die Demokratie nicht als Selbstverständlichkeit betrachtet wurde, sondern durch extreme politische Positionen und schwierige wirtschaftliche Verhältnisse bedroht war oder sogar verdrängt wurde. Heute befürchten manche wieder „Weimarer Verhältnisse“. Was ist damit gemeint? Geben die aktuellen politischen Umstände Anlass zur Sorge?
Der Vortrag setzt die geschichtlichen Ereignisse und die heutigen Zustände in Beziehung und sucht Antworten auf diese Fragen.

Termin: Montag, 23. September 2019, 14:30-16:00 Uhr
Ort: Göppingen, Mörikestr. 16, vhs-Haus, Vortragssaal
Anmeldung erbeten unter 07161 650-9705 oder vhs[at]goeppingen.de
Referent: Matthias Hofmann, Historiker und Orientalist, Medienwissenschaftler
€ 5,-

Villa Butz – die wechselvolle Geschichte des Haus
Tauchen Sie ein in die wechselvolle Geschichte des Hauses aus der Gründerzeit, welches bereits 1887 erbaut wurde. Ein für Göppingen sehr bedeutendes Denkmal, in dem seit 1989 nach einer umfassenden Renovierung die Familienbildungsstätte untergebracht ist.

Lauschen Sie den Geschichten des Erbauers, sicherlich ist der Name „Mechanische Buntweberei am Stadtbach“ noch vielen ein Begriff. Erfahren Sie wie es zu dem Namen „Butz“ kam. Gehen Sie mit der Dozentin auf Entdeckungsreise durch das Haus und erkunden die vielen architektonischen Besonderheiten. Nebenbei hören Sie auch die eine oder andere Familiengeschichte der früheren Besitzer sowie auch Interessantes zu den Buntwebereien.

Termin: Montag, 30. September 2019, 14:30-16:00 Uhr
Ort: Göppingen, Mörikestr. 17, Haus der Familie e.V. Villa Butz
Anmeldung erbeten unter 07161 96051-10 oder www.hdf-gp.de
Referentin: Ursula Weingart-Brodbeck
€ 5,-

Dem Lebensfaden auf der Spur
Lebenswege verlaufen ganz unterschiedlich und doch gibt es vieles, was Menschen einer Generation miteinander teilen. Ob „damals“ wirklich alles besser war, bleibt dahingestellt. Aber in dem was war, liegen für jede/-n persönliche Schätze verborgen. Was macht meinen Lebensfaden so besonders, welche Fäden will ich wieder aufnehmen und an welches kleine Glück vielleicht auch wieder anknüpfen? Gehen Sie mit auf eine kreative Reise hinein in Ihre Geschichte und lassen Sie sich überraschen, welche Kraft darin für das Heute und Morgen stecken kann.

Termin: Montag, 7. Oktober 2019, 14:30-16:30 Uhr
Ort: Göppingen, Schlossplatz 9, Pavillon der Evang. Stadtkirche
Anmeldung bis Montag, 30. September 2019, unter 07161 96367-12 (vormittags) bzw. erwachsenenbildung[at]ev-kirche-goeppingen.de
Referentin: Sabine Stövhase, Dipl.-Soz.-Päd., Syst. Coach, Trainerin für Biografiearbeit
€ 7,-

Geschichte der Eisenbahn im Landkreis Göppingen
Von den Anfängen bis zur Gegenwart

Der Eisenbahnbau durch das Filstal und über die Geislinger Steige 1847-1850 veränderte Landschaft, Orte und die Lebenswelten der Menschen innerhalb weniger Jahrzehnte. Neue Mobilität und Transportmöglichkeiten entwickelten in den Oberämtern Göppingen und Geislingen viele Zentren der Industrie. Nicht nur die direkte Filstalstrecke war dabei maßgeblich, vier Nebenlinien erschlossen bis in die 1980er Jahre die Region. Doch die Eisenbahn bietet im Spiegel der Kreisgeschichte weitere Facetten: von den einspurigen Anfängen bis hin zum aktuellen VVS-Beitritt, vom Bau markanter Bahnhofsgebäude und ihrer Umgebung, von Deportationen und Luftangriffen zu den Flüchtlingstransporten der Nachkriegszeit, von technischen Neuerungen und nie realisierten Plänen.

Termin: Montag, 14. Oktober 2019, 14:30-16:00 Uhr
Ort: Göppingen, Mörikestr. 16, vhs-Haus, Vortagssaal
Anmeldung erwünscht bis Sonntag, 6. Oktober 2019 unter 07161 96336-20 bzw. über unser Anmeldeformular
Referent: Dr. Stefan Lang, Kreisarchivar
€ 5,-

Die Kunst des Sehens
In dieser Veranstaltung geht es um unterschiedliche Möglichkeiten Kunst zu betrachten. Vorwissen und persönlicher Geschmack prägen in entscheidender Weise unseren Blick auf die Bilder. Wie aber kommen wir zu der eigentlichen Bedeutung und dem eigentlichen Gehalt eines Bildes? Die Kunstgeschichte hat uns hierfür eine Reihe möglicher Methoden vorgelegt, die wir anhand der Kunstwerke in der aktuellen Ausstellung der Kunsthalle Göppingen praxisnah erschließen werden.

Termin: Montag, 21. Oktober 2019, 14:30-16:30 Uhr
Ort: Göppingen, Marstallstraße 55, Kunsthalle
Information unter 07161  650-4213 oder kunstvermittlung[at]atgoeppingen.de
Referentin: Sarah-Jamila Groiß
Kosten: € 5,-

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.