Virtueller Göppinger Filmkreis (Di, 23.6.)

Noch immer sind viele liebgewonnene kulturelle Aktivitäten nicht wie gewohnt möglich. Auch der Kinobesuch und das damit verbundene Gemeinschaftserlebnis gehören mancherorts leider dazu. Um Kinogängern und Filmliebhabern zumindest ein kleines Trostpflaster zu bieten, gibt es seit 28.4. unsere virtuelle Version des Göppinger Kinokreises. Eine Teilnahme ist unverbindlich möglich!

So funktioniert es:

  • Vorab: Popcorn und Getränke bereit stellen, zuhause gemütlich machen, PC/Tablet/Smart-TV bereit halten, Licht dämmen
  • Zum Veranstaltungstermin einfach über einen Link der Webkonferenz beitreten, der nach der Anmeldung per Mail verschickt wird
  • Beitritt ist per PC, Tablet oder Smartphone oder auch nur telefonisch möglich
  • Um 18 Uhr beginnt der gemeinsame Technikcheck, ab 18:30 Uhr startet jeder und jede für sich die Filmvorführung, sodass alle synchron denselben Film schauen. Um 20:15 Uhr findet im Anschluss per Webkonferenz ein Austausch über das Gesehene und Erlebte statt.
  • Es ist auch möglich, den Film schon vorab anzusehen und erst um 20:15 Uhr zum Austausch dazuzustoßen.

Zu sehen gibt es dieses Mal die Tragikomödie „Der Kotzbrocken“ aus dem Jahr 2015 von Tomy Wignand. Der Film ist frei verfügbar in der ARD-Mediathek.

Termin: Dienstag, 23. Juni 2020, Beginn 18:00 Uhr
Anmeldung: über unser Anmeldeformular

Referentin: Rebecca Bärtle, Bildungsreferentin Kath. Erwachsenenbildung Göppingen
Kostenfrei, wir freuen aber uns über eine Spende zugunsten unserer freiberuflichen Referent/-innen, die unter den wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus leiden (Richtwert € 10,-). (IBAN: DE95 6105 0000 0000 0740 43, KSK Göppingen)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.