Wenn wir sterben … (Di, 8.10.)

Glaube und Traditionen rund um Sterben und Tod im Islam und Christentum
Im Rahmen der Interkulturellen Wochen Göppingen

Sterben und Tod sind Ereignisse, die zutiefst an das Geheimnis des Lebens heranrühren. Seit es Menschen gibt, haben sich Rituale und Traditionen ausgebildet, die dem Menschen helfen wollen, damit umzugehen. Sie sind Ausdruck des jeweiligen Glaubens an das Woher und Wohin des Menschen. Zugleich wollen sie sicherstellen, dass die Verstorbenen in Würde und Respekt zu ihrer letzten Ruhe finden, und dass die Hinterbliebenen Trost erfahren.
An diesem Abend können Sie sich aus erster Hand über Glaube und Traditionen rund um Sterben und Tod im Islam und im Christentum informieren. Im Rahmen des Podiumsgesprächs haben sie die Möglichkeit Fragen zu stellen. Zum Ausklang gibt es bei Hefezopf, Helva und Getränken noch Zeit für Gespräche.

Veranstaltet von: CIG (Christlich-Islamisches-Gespräch) in Kooperation mit Kath. und Evang. Erwachsenenbildung und Türkisches Kulturzentrum A.T.I.B. e.V., Göppingen.

Termin: Dienstag, 8. Oktober 2019, 19:30-21:30 Uhr
Ort: Göppingen, Mittlere Karlstraße 83, ATİB-Moschee
Information unter 07161 9459890
Auf dem Podium: Jaaffar Dahasse, muslimischer Seelsorger und Bestattungsassistent, Böblingen; Aysel Özdemir, muslimische Klinik- und Gefängnisseelsorgerin, Stuttgart; Martin Ostheimer, kath. Theologe und Leiter der Kath. Erwachsenenbildung Göppingen; Harald Riecker, Bestatter, Jebenhausen;
Moderation: Ingrid Held, Studienleiterin im Evang. Schuldekanat Göppingen
€ nach Selbsteinschätzung

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.